Video
Tel. 0 44 45 / 96 22 0
Katalog anfordern
Kontakt-Formular
Downloads
Login

Herausforderung Denkmalschutz

Technische Angaben
  • System > IV78
  • Material > Meranti FSC-zertifiziert aus Plantagenanbau
  • Farbe > Afromosia
  • Verglasung > Ug 1,1 /6/14/6
  • Beschlag > Roto

Es gehört eher zur Ausnahme, dass bei der Sanierung eines Hochhauses der Denkmalschutz mit am Tisch sitzt. Anders in Bremen: Ende der 60er Jahre wurde hier nach den Plänen des finnischen Architekten Alva Aalto Deutschlands erstes Wohnhochhaus gebaut. Aalto setzte auf lichtdurchflutete Wohnungen und ließ in das Objekt über 800 großformatige Holzfenster einbauen. Nachdem das Gebäude als Wahrzeichen des Stadtteils „Neue Vahr“ 1998 unter Denkmalschutz gestellt wurde, erfolgte 2011 die Komplettsanierung.

Schmidt-Visbek erhielt den Zuschlag für den Austausch sämtlicher Fensterelemente, die 1:1 nach historischem Vorbild gefertigt werden mussten. Bei der Vergabe zählte unter anderem die besondere Flexibilität in der Ausführung, sowie die Einhaltung kurzer Lieferzeiten, für die unsere hohe Fertigungskapazität Voraussetzung war.

Zurück

©2022 Schmidt-Visbek | Fenster. Türen. Innovationen.